Freude am Spielen

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.
Herzlich Willkommen im DRESDNER PIANO SALON

Junge Meister der Klassik

Junge Meister der Klassik

Datum / Zeitraum: 05. Dezember 2013
Uhrzeit:19:00 Uhr
Ort:Festsaal im Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Eintritt:€ 25,- / erm. € 20,-
Vorverkauf / Anmeldung:DRESDNER PIANO SALON KIRSTEN
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Tel.: 0351 / 49 77 28-20

Ein Klavierkonzert mit Natalia Posnova (St. Petersburg) unter dem Motto KLASSIK trifft ROCK.

Durch ihre uneingeschränkte Professionalität zeigt Natalia Posnova ihr Können sowohl in klassischen Kompositionen von Johannes Brahms, Domenico Scarlatti, Robert Schumann, Frederic Chopin und Sergej Rachmaninov als auch mit eigenen Arrangements und Interpretationen von Kompositionen der britischen Rockband Queen. Dies macht sie so gut, dass der Queen-Gitarrist Brian May auf sie aufmerksam wurde:

„I just discovered Natalia Posnova. She is an amazing pianist and interpreter of songs… I have seriously, in all these years, never seen or heard anything like this. To see this amount of beauty, talent, innovation and pure bravura in one shot is astounding. You all have to see her interpretation of FLASH. I think we all have to see her do this live some day. But for now … enjoy .. and marvel!!”

Peter Freestone, der persönliche Assistent von Freddie Mercury, begleitet uns an diesem Abend. Dieser hatte den Sänger in seinen letzten Jahren begleitet und könnte daher auch alle Fragen der Zuschauer beantworten.

Natalia Posnova genießt als Konzertpianistin und Kammermusikerin europaweit Anerkennung. Bekannt ist sie nicht nur für ihre brillante Technik und große Virtuosität, sondern ebenso für ihr außergewöhnliches Gespür für die Besonderheit einer Komposition. Neben Solo- und Kammerkonzerten musiziert sie regelmäßig mit verschiedenen europäischen Orchestern, beispielsweise dem St. Petersburger Symphonie Orchester, der Mecklenburger Staatskapelle, der Thüringer Philharmonie und dem Dresdner Philharmonischen Kammerorchester.

Programm

Johannes Brahms (Deutschland, 1833-1897)
Chaconne für die linke Hand allein aus Partita d-Moll von J.S. Bach für Violine solo

Domenico Scarlatti (Italien, 1685-1757)
Sonata in e-Dur L. 21
Sonata in f-Moll L. 118

Robert Schumann (Deutschland, 1810-1856)
Arabeske in c-Major Op. 18

Frédéric Chopin (Polen, 1810-1849)
Andante Spianato & Grande Polonaise brillante Op. 22

Sergej Rachmaninov (Russland, 1873-1943)
„Vocalise“, Op. 34, Arrangement A. Richardson

Sergej Rachmaninov (Russland, 1891-1953)
Moment musicaux Op. 16 Nr. 4

Brian May – Queen (Endland, 1947)
„Who Wants To Live Forever“, eigenes Arrangement von Natalia Posnova

 Freddy Mercury – Queen (Sansibar, 1946-1991)
„Don’t Try so Hard“, eigenes Arrangement von Natalia Posnova

Brian May – Queen (England, 1947)
„Flash“, eigenes Arrangement von Natalia Posnova

Lernen Sie Natalia Posnova kennen auf www.nataliaposnova-piano.com oder in den folgenden Filmportraits.

css.php