Freude am Spielen

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.
Herzlich Willkommen im DRESDNER PIANO SALON

Klavierkonzert

Klavierkonzert

Datum / Zeitraum: 03. Mai 2013
Uhrzeit:18:00 Uhr
Ort:Festsaal im Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Eintritt:€ 20,- / erm. € 15,- / Abendkasse € 25,-
Vorverkauf / Anmeldung:DRESDNER PIANO SALON KIRSTEN
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Tel.: 0351 / 49 77 28-20

Henriette Gärtner am Flügel.

Ein Leben ohne Musik, sagt Henriette Gärtner über sich, wäre für sie „undenkbar“, wäre, wie Friedrich Nietzsche richtig festgestellt habe, „ein Irrtum“. Bei ihrem Publikum stößt sie mit der Unbedingtheit ihres Spiels, die eine Konsequenz dieser Haltung ist, regelmäßig auf höchste Begeisterung.

Künstler, die sich darüber hinaus noch einen Namen in der Wissenschaft machen, sind rar. Zu diesem kleinen Kreis gehört Henriette Gärtner, erst 2011 hat sie ihre Dissertation an der Universität Konstanz vorgelegt. Die Pianistin, die eine klassische Ballettausbildung genoss, promovierte zum Dr. rer. nat. im Bereich der Bewegungsphysiologie/Biomechanik über das Thema „Über den Zusammenhang von Klang, Kraft und Kinematik beim Klavierspiel – aufgezeigt an Werken aus der Klavierliteratur“. Musik und Sport sind für sie eine Einheit, keine Gegensätze.

„Der Körper ist mein erstes Instrument, das Klavier mein zweites“, sagt sie.

Lernen Sie Henriette Gärtner kennen auf www.henriette-gaertner.com.

Programm („Hexe Baba Jaga“)

Baldassare GALUPPI (1706-1785)
Sonate C-Dur
– Andante
– Allegro
– Allegro assai

Ludwig van BEETHOVEN (1770-1827)
Sonate cis-moll, op.27, Nr.2 (Mondscheinsonate)
– Adagio sostenuto
– Allegretto – Trio
– Presto agitato

– – – Pause – – –

Modest MUSSORGSKI (1839-1881)
Bilder einer Ausstellung
– Promenade
– Der Zwerg
– Promenade
– Das alte Schloss
– Promenade
– Tuileries – Streit der Kinder nach dem Spiel
– Bydlo
– Promenade
– Ballett der nicht ausgeschlüpften Küchlein
– Samuel Goldenberg und Schmuyle
– Promenade
– Der Marktplatz (Die große Neuigkeit)
– Die Katakomben
– Mit dem Toten in einer toten Sprache
– Die Hütte auf den Hühnerfüßen (Baba-Jaga)
– Das Bogatyr-Tor (in der alten Hauptstadt Kiew)

Weitere Informationen

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten und Rentner jeweils mit Ausweisvorlage.

css.php