FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo
Festakt zur Eröffnung der Steinway-Partner Vertretung Dresden

Festakt zur Eröffnung der Steinway-Partner Vertretung Dresden

Dresden – 16. September 2010. Es war ein besonderer Abend im DRESDNER PIANO SALON. Zahlreiche Besucher strömten in die erste Etage des Coselpalais, um gemeinsam mit Klavierbaumeister und Geschäftsführer Bert Kirsten und Dirk Augustat von Steinway Berlin feierlich die neue Steinway-Partner Vertretung Dresden zu eröffnen. Am Ende waren es rund 220 Gäste, die sich voller Erwartung einen ersten Eindruck von den neuen Instrumenten im Coselpalais verschafften.

Bert Kirsten freute sich in seiner Begrüßung sehr über das große Interesse und nutzte die Gelegenheit zum Dank an seine Familie, sein Team und alle, die ihn dabei unterstützt haben, diese Idee wahr werden zu lassen. Er dankte dem musikliebhabenden Besitzer des Coselpalais für die Bereitstellung der Räumlichkeiten für den DRESDNER PIANO SALON, die ein wundervolles Ambiente zum Musizieren, Klavierspielen und Verweilen bieten.

In seiner Rede kam Bert Kirsten darauf zu sprechen, dass er ziemlich genau vor fünf Jahren von seiner Frau gefragt worden sei, was er noch plane, mit dem DRESDNER PIANO SALON zu erreichen. Seine Antwort war knapp und präzise: Es wäre schön, wenn wir in unseren Räumlichkeiten in Zusammenarbeit mit Steinway & Sons deren Instrumente präsentieren könnten. Dieser Wunsch sei nun in Erfüllung gegangen.

Dirk Augustat, von Steinway Berlin und gleichzeitig Ansprechpartner für die Steinway-Partner Vertretung Dresden, erläuterte den langen Weg, der vor der Eröffnung einer neuen Partner-Vertretung gegangen werden muss, um die nach den Steinway-Prinzipien erforderliche hohe Kompetenz der Mitarbeiter, die ausgezeichnete Präsentation der Instrumente sowie die qualitativ hochwertige Beratung für die Kunden sicherzustellen. Alles dies habe man im DRESDNER PIANO SALON bei Herrn Kirsten vorgefunden und sei glücklich, dass Steinway & Sons in Dresden, Ost- und Südsachen nun durch den DRESDNER PIANO SALON von Bert Kirsten vertreten wird.

Zum Start der neuen Steinway-Partner Vertretung überreichte Dirk Augustat ein Bild an Bert Kirsten, das den Firmengründer Heinrich Engelhard Steinweg zeigt, wie er in Seesen in seiner Küche die ersten Instrumente fertigt.

Anschließend kamen die Gäste in den Genuss, mehrere Klavierstücke, gespielt von Pianist Marc Kirsten, dem Bruder von Bert Kirsten, auf einem Steinway-B-Flügel, zu hören.

Einen ganz besonderen Akzent an diesem Abend setzte Tom Pauls nach dem kleinen Klavierkonzert mit seinem Auftritt auf der Bühne des Festsaals. Er verstand es, das Auditorium mit seinem Kabarett rasch für sich zu gewinnen und die Lachmuskeln der Zuschauer schwer zu beanspruchen.

Den Abschluss des Abends bildete ein Sektempfang mit einem kleinen Imbiss, der von Dirk Ebersbach mit gepflegter Barmusik begleitet wurde.