FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo
DRESDEN KOMPAKT 2012 - von Operette bis Chanson

Pianosalon Dresden: von Operette bis Chanson

DRESDEN KOMPAKT 2012, Ausgabe vom 17.07.2012.

Mit leidenschaftlichen „Lebensliedern“, die natürlich von der Liebe und vom Träumen, aber auch vom Wünschen und Sehnen nach dem Glücklichsein erzählen, entzünden die Sopranistin Constanze Albrecht und der Stimm- und Tastenvirtuose Holger Queck ein Feuerwerk klangvoller Unterhaltung.

Dabei beschreiten sie mit großem Können und spontanem Witz die musikalischen Welten von Operette bis Chanson. Sie schwelgen in den Melodien der Belle Époque von Franz Lehár und Robert Stolz, lassen mit Liedern von Friedrich Hollaender und Theo Mackeben die spannenden 20er & 30er Jahre und damit Persönlichkeiten wie Zarah Leander und Marlene Dietrich aufleben und singen aus der Zeit der großen Entertainer der Fifties & Sixties Melodien wie „Something Stupid“ und „Dream a Little Dream of Me“. Ein mit freundlicher Unterstützung von Dresdner Schauspieler Matthias Manz in Szene gesetzter Liederabend, der das Leben in seinen vielseitigen Facetten besingt.

Am 20. Juli um 19.00 Uhr im Dresdner Piano Salon. Karten unter 0351/ 80 44 297

Den Originaltext finden Sie hier.