FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo
DRESDEN KOMPAKT 2012 - Heinrich-Schütz-Konservatorium: Romantisches Benefiz

Heinrich-Schütz-Konservatorium: Romantisches Benefiz

DRESDEN KOMPAKT 2012, Ausgabe vom 16.08.2012.

Der Dresdner kennt sie vom Dresdner Classic Open Air: die Sopranistin Barbara Krieger. Sie hatte im letzten Jahr versprochen, auch künftig mit dem Verein zusammenarbeiten zu wollen. Mit einem Benefizkonzert löst sie nun ihr Versprechen ein.

In Zusammenarbeit mit Klaus Budewig und den Freunden des Heinrich-Schütz-Konservatoriums e.V. gestaltet sie am 5. Oktober um 19 Uhr im Dresdner Piano Salon Dresden ein Benfizkonzert zu Gunsten des integrativen Musizierens am Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden. Die Musikschule steht insbesondere Menschen mit Behinderungen offen, die immerhin etwa zehn Prozent der Dresdner ausmachen.

Zum Konzert wird Kriegers romantisches Liedprogramm „Nun die Schatten dunkeln“ zu hören sein. Es spiegelt die Leidenschaft der Sängerin für die deutsche Romantik wider. So erklingen mit ihr Lieder von Johannes Brahms, Adolf Busch und Richard Strauss sowie selten zu hörende Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann unter Mitwirkung der Bratsche. Die Bratschistin Verena Wehling studierte in Saarbrücken und Berlin. Sie ist Preisträgerin internationaler Wettbewerbe und war 1998 bis 2002 Solobratschistin des von Claudio Abbado gegründeten Mahler Chamber Orchestra. Seit 2001 ist Verena Wehling Bratschistin im Deutschen Symphonie-Orchester Berlin. Der Pianist Hogen Yun, gebürtig aus Südkorea, studierte in Mannheim Musik und ist als Dirigent unter anderem an der Oper Frankfurt und an der Staatsoper Unter den Linden engagiert.

Der Kartenverkauf erfolgt über www.dresdenticket.de, Telefon 0351 / 86 27 390 oder  den Dresdner Piano Salon Telefon: 0351 / 80 44 297. Ein Ticket kostet 25 Euro, ermäßigt 15 Euro. Die kompletten Einnahmen kommen dem integrativen Musizieren am Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden zu Gute!

Den Originaltext finden Sie hier.