FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo
Dresdner Neueste Nachrichten - Zweite Plakette von Schumann-Gedenkweg

Zweite Plakette von Schumann-Gedenkweg

Dresdner Neueste Nachrichten, Ausgabe vom 06.04.2013.

Am Dienstag wird am Cosel-Palais die zweite der geplanten sieben Plaketten des Schumann-Gedenkweges angebracht. Der vom Vorstand des Sächsischen Vocalensembles initiierte „Robert und Clara Schumann-Gedenkweg“ soll den Spuren der künstlerischen Wirkung des Paares in und um Dresden nachgehen. Die Medaillons dazu entwarf der Dresdner Künstler Einhart Grotegut; das erste wurde im Juni vergangenen Jahres am Palais im Großen Garten enthüllt. Zur Anbringung des zweiten Medaillons am Cosel-Palais, wo Schumann die Chorproben mit seinem Singverein abhielt und seine Frau Clara des öfteren Kammermusik spielte, wird das Vocalensemble unter Leitung von Matthias Jung am Dienstag, 17 Uhr im Festsaal des Palais die musikalische Umrahmung bieten. Der Musikwissenschaftler Prof. Hans John hält einen Vortrag zum Thema.

Inzwischen hat auch der Kartenvorverkauf für die diesjährige Robert-Schumann-Ehrung des Vocalensembles begonnen. Der Chor nimmt den 200. Geburtstag von Richard Wagner zum Anlass und stellt beide Komponistenpersönlichkeiten in einen musikalisch reizvollen Dialog. Eine „Musikalische Landpartie“ am 15. Juni, [die im Festsaal des DRESDNER PIANO SALON im Cosel-Palais beginnt], geht den Spuren von Wagner und Schumann in Dresden und Umgebung nach, und zum „Festkonzert“ mit Moderation im Palais Großer Garten am 16. Juni erklingen selten zu hörende Chorwerke von Wagner und Schumann und weiterer Komponisten.