FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo
Sächsische Zeitung - Luxus statt Lehramt

Luxus statt Lehramt

Sächsische Zeitung, Ausgabe vom 02.05.2013.

Julia Kröhnert hat das Casting der Meißner Manufaktur gewonnen und zeigt nun Schmuck aus Porzellan auf der Messe Basel.

Glücklich, wer Meissener Porzellan auf dem Tisch hat. Julia Kröhnert hat es am Finger. Und um den Hals. Gerade ist die Dresdner Studentin aus Basel zurück. Dort war sie auf der internationalen Uhren- und Schmuckmesse als Model unterwegs – für die Manufaktur-Tochter Meissen Italia. Die hat neue luxuriöse Schmuck-Kollektionen zu bieten, unter anderen eine Braut- und Verlobungsring-Serie. Um sie effektvoll zu präsentieren, richtete das Management ein Casting aus, zu dem schließlich 30 junge Frauen eingeladen wurden. Die Jazzagentur Gabriele Kaul machte ihrem Schützling Mut, sich zu bewerben. Da gab sich Julia Kröhnert einen Ruck, fuhr nach Meißen, stellte sich dort vor – und gewann.

„Das war ein ungewohnter Ausflug für mich“, sagte sie. Neben ihrem Studium zieht es sie eher zur Musik als zum Modeln. Die 21-jährige studiert im zweiten Semester für das Lehramt am Gymnasium Musik und Englisch. Außerdem ist sie dabei, sich als Sängerin und Pianistin einen Namen zu machen. Zur jüngsten Benefiz-Kochgala trat sie im Restaurant Kastenmaiers auf. Demnächst wird sie mit einem Musikkollegen als Duo „July und Frank“ im Rahmen der neuen Konzertreihe „Jazz auf dem Balkon“ im Coselpalais zu erleben sein.

Doch zunächst trug sie in Basel teure Klunker zur Schau: Fingerringe und Ketten aus Gold, Edelsteinen und filigran bemaltem Meissener Porzellan. Weder als Lehrerin, noch als Model oder Musikerin allein wird sie sich die Stücke leisten können. Als alles zusammen vielleicht. (nl)