FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo
Mitarbeiter des DRESDNER PIANO SALON geben Klavierkonzert

Mitarbeiter des DRESDNER PIANO SALON geben Klavierkonzert

Dresden – 29. Juni 2013. Am heutigen Nachmittag fand im Festsaal des Coselpalais ein Klavierkonzert von Mitarbeitern des DRESDNER PIANO SALON statt. Konrad Müller, als Klavierbauer im Verkauf und im technischen Bereich tätig, und Marcel Rose, Klavierlehrer im DRESDNER PIANO SALON, begeisterten ihre Zuhörer mit einem über 90-minütigem Programm auf zwei Flügeln.

Unter dem Motto „Colours of Century“ luden die beiden Akteure Ihre Gäste um 16 Uhr in den Festsaal des Coselpalais ein. Die Stücke, die sie in Ihrem Programm angekündigt hatten, ließen erahnen, mit welchem Engagement sich Konrad Müller und Marcel Rose auf das Konzert vorbereitet haben.

Nach einer kleinen Ansprache, wurde das Konzert mit dem 1. Satz (Allegro) aus Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert Nr. 23 in A-Dur, KV 488 eröffnet. Es folgten zwei Sätze eines Konzerts von Aram Ilyich Khachaturian (Allegro ma non troppo e maestoso und Andante con anima), in dem Konrad Müller und Marcel Rose zeigten, welche Möglichkeiten mit den beiden Flügeln, einem Steinway B-211 und einem Yamaha CF6, bestehen, gleichzeitig harmonische Stimmungen, Dissonanzen und dominante Stimmführungen abwechselnd und zusammen im Solo- und Orchesterpart darzustellen.

Nach der Pause eröffnete Konrad Müller den weiten Teil mit einem Ausflug in den Impressionismus mit Claude Debussys Clair de Lune. Das große Finale bildete dann das Klavierkonzert No. 1 in b-moll, Op. 23 (Andante non troppo e molto maestoso) von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky.

Die Zuhörer erlebten im DRESDNER PIANO SALON einen spannenden, abwechslungsreichen und zugleich emotionalen Konzertnachmittag. Konrad Müller und Marcel Rose führten das Publikum mit ihrem Programm durch rund 200 Jahre Klaviermusikgeschichte und beeindruckten die Zuhörer durch Ihre spielerische Leistung und die stimmungsvolle Darstellung der ausgewählten Stücke.

Kurzvorstellung der Pianisten

Konrad Müller, geboren in Halle (Saale), erhielt im Alter von 6 Jahren seinen ersten Klavierunterricht, den er bis zu seinem 15. Lebensjahr fortsetzte. Nach dem Schulabschluss absolvierte er in der Pianofortefabrik Seiler eine Ausbildung zum Klavierbauer und anschließend zum Pferdewirt im Landgestüt Redefin in Mecklenburg-Vorpommern. Zurzeit lebt er in Dresden und arbeitet im DRESDNER PIANO SALON als Klavierbauer im Verkauf und im technischen Bereich. Nebenbei erteilt er professionellen Reitunterricht in Grumbach und Umgebung.

Marcel Rose, geboren in Cottbus, absolvierte an der Musikhochschule Lausitz ein Studium zum Diplom-Musikpädagogen. Im Hauptfach studierte er Klavier (klassisch) sowie Klavierdidaktik/-methodik bei Prof. Wolfgang Glemser und erhielt eine Ausbildung im klassischen Gesang bei Prof. Simone Schröder. Seit den Anfängen am Klavier, ab dem 15. Lebensjahr, beschäftigt er sich parallel mit dem Gebiet der Komposition. Berufen fühlt sich Marcel Rose in erster Linie als Klavierlehrer. Seinen Unterricht erleben seine Schülerinnen und Schüler u.a. im  DRESDNER PIANO SALON.