FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo
Siebenjähriger Klaviervirtuose spielt Benefizkonzert auf einem Flügel von Bert Kirsten

Siebenjähriger Klaviervirtuose spielt Benefizkonzert auf einem Flügel von Bert Kirsten

Dresden – 12. Februar 2014. Heute besuchte der siebenjährige Klaviervirtuose Ben Lepetit den DRESDNER PIANO SALON, um sich seinen Flügel für das am 28. März in der Kreuzkirche stattfindende Benefizkonzert auszusuchen. Das Konzert wird zugunsten des Sonnenstrahl e. V. veranstaltet, der sich für krebskranke Kinder und Jugendliche und ihre Familien engagiert. Klavierbaumeister Bert Kirsten unterstützt die Konzerte zugunsten des Sonnenstrahl e. V. kontinuierlich seit 1999 durch kostenlose Konzertgestellungen.

Bei dem am 28. März 2014 in der Dresdner Kreuzkirche stattfindenden Benefizkonzert zugunsten krebserkrankter Kinder wird der siebenjährige Ben Lepetit in einem Programmpunkt als Solist eine Komposition von Johann Sebastian Bach zusammen mit dem Jungen Kammerorchester des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik aufführen.

Zu einer ersten gemeinsamen Probe reiste der junge Pianist heute nach Dresden, um im Anschluss gemeinsam mit seinem Lehrer Michael Fröhlich den für ihn passenden Flügel für das Konzert in der Kreuzkirche auszusuchen.

Zur Auswahl standen fünf Konzertinstrumente von Steinway & Sons, C. Bechstein, Yamaha, August Förster und Rönsch, die sich Ben im Festsaal des DRESDNER PIANO SALON präsentierten. Nach einem kleinen Konzert auf den verschiedenen Instrumenten, wählte Ben den Flügel von Yamaha, ein CF6, als sein persönliches Siegerinstrument.

Diesen Flügel werden Bert Kirsten und sein Team nun für das Benefizkonzert am 28. März in die Kreuzkirche transportieren und auf Bens Wünsche stimmen und intonieren.

Ben Lepetit ist 2006 in Chemnitz geboren. Mit vier Jahren begann er an der Städtischen Musikschule Chemnitz bei Michael Fröhlich mit dem Klavierunterricht und erhält dort zusätzlich seit zwei Jahren Kompositionsunterricht bei Torsten Reiz. Die Liste der Auszeichnungen, die er bereits mit seinen jungen Jahren vorzuweisen hat, ist beachtlich. So gewann er zusammen mit seinem Bruder Antal bereits mit fünf Jahren den 1. Preis bei „Jugend musiziert“ in der Kategorie „Klavier vierhändig“. Im gleichen Jahr folgte der 2. Preis in seiner Altersgruppe beim 76. internationalen „Steinway-Klavierspiel-Wettbewerb“ in Hamburg als jüngster Finalist des Wettbewerbes. Gerade sechs geworden, erhielt er den 1. Preis beim „Johann-Ludwig-Krebs Klavier und Orgelwettbewerb“ in Altenburg mit der Höchstbewertung aller Teilnehmer zuerkannt und im Herbst 2013 wurde ihm der 1. Preis beim 77. internationalen „Steinway-Klavierspiel-Wettbewerb“ in Hamburg in seiner Altersgruppe verliehen.

Im Fernsehen verblüffte Ben im Sommer 2013 das Publikum in der Sendung „Deutschlands Superhirn Kids“ mit Jörg Pilawa im ZDF, indem er vier von fünf Klavierstücke erkannte, die der Starpianist Joja Wendt rückwärts spielte und trat mit einem Klaviersolo auf.

Wir danken dem Sonnenstrahl e. V. für die Unterstützung bei der Berichterstattung durch die Bereitstellung des Bildes.