FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo
Vier Flügel für den SemperOpernball

Vier Flügel für den SemperOpernball

Dresden – 31. Januar 2015. Am gestrigen Abend fand der zehnte SemperOpernball statt, den der DRESDNER PIANO SALON mit vier Flügeln für einen Auftritt des weltweit renommierten Dresdner Trompetenvirtuosen Prof. Ludwig Güttler unterstützen durfte. Insgesamt feierten 2.200 Gäste in der Oper und 13.000 Besucherinnen und Besucher auf dem Theaterplatz vor der Oper sowie ein Millionenpublikum an den Bildschirmen den Jubiläumsball in Dresden.

Unter dem Motto „Dresden jubelt und heißt: die Welt willkommen“ begeisterten die Organisatoren ihr Publikum mit einem facettenreichen, weltoffenen und interkulturell geprägten Programm.

Die Eröffnung des Balls folgte in diesem Jahr einer ganz besonderen Inszenierung. Eine Krone, bestückt mit einem goldenen Feuerwerk, brachte über die Gäste des Balls und des Openairballs eine ganz besondere Stimmung. Dazu eröffnete Star-Dirigent Massimo Zanetti zusammen mit der Staatskapelle musikalisch den Abend.

Extra für den Jubiläumsball schrieben die Wiener Comedian Harmonists ihren Titel „Ein Lied geht um die Welt“ um in „Ein Ball geht um die Welt“. Tänzerinnen und Tänzer der sibirische Gruppe Baikal aus dem Buryat State National Theatre of Song and Dance zeigten ein traditionelles Tanz- und Showprogramm aus ihrer sibirischen Heimat.

Der Dresdner Kreuzchor sang zu seinem 800-jährigen Bestehen die Kantate „Preise dein Glücke, gesegnetes Sachsen“ von Johann Sebastian Bach, Armin Mueller-Stahl las auf der Bühne „Dresden“ von Erich Kästner und die russische Sopranistin Aida Garifullina verzaubert die Ballgäste mit ihrem Gesangsauftritt.

Ein besonderer Gast durfte auf dem SemperOpernball mit dem senegalesischen Präsidenten Macky Sall begrüßt werden. Zusammen mit ihm reiste der berühmte Sänger Youssou N’Dour, der zugleich das Amt des Ministers für Kultur und Tourismus im Senegal begleitet, nach Dresden. Der senegalische Sänger Baaba Maal präsentierte in seiner Muttersprache Pulaar traditionelle Volksklänge und begeisterte den Saal.

Für den Auftritt von Prof. Ludwig Güttler und seinem Ensemble wurden die vier gleich großen, vom DRESDNER PIANO SALON gestellten Flügel in der Form eines Kleeblatts auf der Bühne in der Semperoper positioniert. Insgesamt vier Bläser zwei Pianistinnen und zwei Pianisten boten einen großartigen Auftritt dar.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Verleihung des Dresdner St. Georgs Ordens des SemperOpernballs für die Kategorien Sport, Kultur und Politik.

Preisträger waren in diesem Jahr der Diskuswerfer und dreimalige Sportler des Jahres von 2012, 2013 und 2014 Robert Harting, der Trompetenvirtuose Prof. Ludwig Güttler, der Schauspieler Wolfgang Stumpf, die Topmodels Naomi Campbell und Nadja Auermann sowie der senegalesische Staatspräsident Macky Sall.

Weitere Informationen zum SemperOpernball stehen Ihnen hier zur Verfügung.