FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo
Sky du Mont zu Gast im DRESDENR PIANO SALON

Sky du Mont zu Gast im DRESDENR PIANO SALON

Dresden – 30. Mai 2016. Im Rahmen der ersten Montagslesung fand heute Abend im DRESDNER PIANO SALON die 13. Literaturlounge statt. Zu Gast im Festsaal des Coselpalais war Sky du Mont. Er laß Passagen aus seinem neuen Buch mit dem Titel „Steh ich jetzt unter Denkmalschutz?“ und ging mit seinem Publikum ins Gespräch. Dabei erörterte er spannende und durch persönliche Erfahrungen geprägte Fragestellungen zum Thema Älterwerden.

Den Abend im vollständig ausgebuchten Festsaal eröffnete Dirk Kohl, Ideengeber zur Dresdner Literaturlounge. Er gab den Besucherinnen und Besucher in die Veranstaltungsreihe eine kurze Einführung und stellte dabei auch den Veranstaltungsort sowie Bert Kirsten vor. Ein wichtiges Anliegen für Dirk Kohl war an diesem Abend der Dank an die Unterstützer seiner Idee. Er freute sich deshalb, anschließend den Geschäftsführer des City Management Dresden e.V., Jürgen Wolf, auf die Bühne bitten zu dürfen, der das Publikum begeistert wissen ließ, warum er sich gerne für diesen Abend engagiert hat.

Der Höhepunkt der 13. Dresdner Literaturlounge begann zweifelsfrei als Sky du Mont, 1947 als Neven du Mont in Buenos Aires geboren, den Festsaal betrat. Er nahm auf der Bühne an einem kleinen Tisch Platz und begann nach einer kurzen Einleitung mit der Lesung aus seinem Buch „Steh ich jetzt unter Denkmalschutz?“.

Sky du Mont spielte und spielt in zahlreichen Fernsehproduktionen der öffentlich-rechtlichen und privaten Sender mit, aber auch in diversen Hollywoodproduktionen. Der beliebte Schauspieler moderiert das VIP-Journal „Sky Lights“, hat mehrere Krimis veröffentlicht, Drehbücher u.a. für den „Tatort“ verfasst und zuletzt ein Buch über den alltäglichen Familienwahnsinn geschrieben.

Am Ende der Lesung stand Sky du Mont dem Auditorium für Fragen zur Verfügung und signierte auf Wunsch die einzelnen Buchausgaben, die die Gäste in der Pause erwerben konnten.

Die Dresdner Literaturlounge in Kürze

Eine großartige Form einer gemeinsamen Sprachebene stellt die Musik dar. Mit ihr ist es möglich, barrierefrei Gedanken, Emotionen und Stimmungen auszudrücken, was sich mit keiner anderen Art der Kommunikation so unmissverständlich realisieren lässt. Umgekehrt bietet die Musik deswegen die hervorragende Chance, das gesprochene und geschriebene Wort auf eine einfache Weise ausdrucksvoll zu verstärken und dadurch die Adressaten auf eine neue Ebene des Zuhörens zu führen.

Genau dieses Zusammenspiel von Musik und Sprache steht im Mittelpunkt der Veranstaltungen der Dresdner Literaturlounge, die seit Mitte 2015 im Festsaal des DRESDNER PIANO SALON stattfinden. Dirk Kohl, Initiator der Dresdner Literaturlounge, und Bert Kirsten, Geschäftsführer des DRESDNER PIANO SALON, haben dafür ihre Ideen zum Thema Literatur und Musik zusammengeführt und so eine neue Veranstaltungsreihe geschaffen, die das Zuhören zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lassen soll.

Im Zentrum der einzelnen Veranstaltungen stehen Autoren, die ihre Werke vorstellen sowie Musiker, die auf Ihre Art und interpretiert durch die Musik auf ihrem Instrument die Sprache auf dem Weg zum Auditorium begleiten.

Lernen Sie die Dresdner Literaturlounge kennen auf www.literaturlounge.org. Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei den nächsten Veranstaltungen.