FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo

Abschlusskonzert der Tschechisch-Deutschen Kulturtage

Datum: 10. November 2013
Uhrzeit:19:30 Uhr
Ort:Festsaal im Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Eintritt:frei
Vorverkauf / Anmeldung:DRESDNER PIANO SALON KIRSTEN
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Tel.: 0351 / 49 77 28-20
Solisten der Oper am F.X. Salda Theater Vera Polachova - La Traviata

Ein Konzert mit Solisten der Oper am F. X. Salda Theater Liberec.

Das aus drei Ensembles bestehende F. X. Šalda Theater feiert seine 130. Saison. Die Liberecer Oper, deren Wurzeln bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, gehört zu den erfolgreichsten und progressivsten Opernensembles Tschechiens. Das wiederholt zum Preisträger für die beste Inszenierung in Tschechien gekürte Opernhaus bringt neben berühmten und beliebten Stücken auch weniger bekannte und zu Unrecht in Vergessenheit geratene Werke zur Aufführung, wofür herausragende junge Solisten und Regisseure engagiert werden.

Zum feierlichen Abschluss der 15. Tschechisch-Deutschen Kulturtage stehen bekannte Werke von deutschen und tschechischen Komponisten auf dem Programm, darunter Ausschnitte aus Webers „Freischütz“, Smetanas „Die verkaufte Braut“ und Dvořáks „Rusalka“. Es singen die Solisten des Opernensembles des F. X. Šalda Theaters Livie Obručník-Venosová, Věra Poláchová und Pavel Vančura, am Klavier begleitet von Maxim Biriucov.

Eine Veranstaltung des Generalkonsulats der Tschechischen Republik in Dresden mit freundlicher Unterstützung der Region Liberec.

Liberecká opera patří dlouhodobě k nejvýraznějším operním souborům v České republice. Na koncertě sestaveném z české a německé tvorby (např. Weberův Čarostřelec, Smetanova Prodaná nevěsta nebo Dvořákova Rusalka) se představí domácí pěvci souboru opery Divadla F. X. Šaldy: Livie Obručník-Venosová,  Věra Poláchová a Pavel Vančura za klavírního doprovodu Maxima Biriucova.