FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo

Benefizkonzert

Datum: 11. November 2017
Uhrzeit:19:30 Uhr
Ort:Festsaal im Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Eintritt:frei – um Spenden wird freundlich gebeten
Vorverkauf / Anmeldung:nicht erforderlich
Olivia Jeremias und Kerstin Loeper

Olivia Jeremias (Cello) und Kerstin Loeper (Klavier) spielen Werke von Johannes Brahms und Felix Mendelssohn Bartholdy.

Das Konzert findet zugunsten des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Dresden statt.

Kurzportrait von Olivia Jeremias

Die Cellistin Olivia Jeremias studierte zunächst an der Hochschule für Musik »Carl Maria von Weber Dresden« bei Peter Bruns und schloss ihre künstlerische Ausbildung an der Royal Academy of Music London bei Colin Carr und Josephine Knight mit Auszeichnung ab.

Bereits im Alter von 20 Jahren führte sie Antonín Dvořáks Cellokonzert unter der Leitung von Sir Colin Davis in der Dresdner Semperoper auf.

Als mehrfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe spielt sie regelmäßig die großen Solokonzerte als Gast renommierter Orchester, wie u.a. dem Zagreb Philharmonic Orchestra, den Essener Philharmonikern sowie den Landesbühnen Sachsen.

Seit der Spielzeit 2005/2006 ist Olivia Jeremias Solocellistin des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg, mit dem sie wiederholt solistisch auftrat. 2008 wurde ihr hierfür der Eduard-Söring-Preis der Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper verliehen.

Ergänzend zu ihrer Konzerttätigkeit spielt Olivia Jeremias in verschiedensten Kammermusikformationen im In- und Ausland, zuletzt in Singapur, Italien, Frankreich, Österreich und der Schweiz. Seit 2015 ist sie zudem Mitglied des AMOS Klavierquartetts.

Gemeinsam mit der Pianistin Katharina Hinz
veröffentlichte sie 2016 ihre neueste CD mit Werken von Bach, Beethoven und Brahms.

Kurzportrait von Kerstin Loeper

Kerstin Loeper (geb. Mudra), geboren 1977 in Cottbus, gab im Alter von 12 Jahren ihr erstes Konzert mit Orchester im Theater der Stadt Cottbus.

Ihre Ausbildung in Dresden begann an der Spezialschule für Musik und setzte sich dann an der Hochschule »Carl Maria von Weber Dresden« bei Frau Prof. Ute Pruggmayer-Philipp fort.

Sie studierte Musikpädagogik und nahm aktiv an Klavier-Meisterkursen bei Prof. Peter Feuchtwanger (London), Andreas Klein (Texas), Prof. Günter Philipp (Dresden) und Hamish Milne (London) und Kammermusikkursen teil.

Neben ihrer freiberuflichen Lehrtätigkeit arbeitet sie als Pianistin solistisch und in kammermusikalischen Besetzungen mit Streichern, Sängern und Bläsern.

Programm

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847)
Sonate Nr.2 für Cello und Klavier D-Dur

- - -  Pause - - -

Johannes Brahms (1833 – 1897)
Sonate Nr.1 für Klavier und Cello e-Moll

Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Dresden

Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Dresden begleitet Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern von der Diagnosestellung bis über den Tod hinaus.

Die Krankheiten der Kinder sind sehr unterschiedlich. Es treten z.B. Muskelerkrankungen, Gendefekte, Stoffwechselerkrankungen, neurologische Erkrankungen und Krebs auf. Falls gewünscht, wird nach dem Tod des Kindes eine Trauerbegleitung angeboten, die bis zu einem Jahr andauern kann.

Lernen Sie den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Dresden kennen auf www.akhd-dresden.de.

Kontakt

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Dresden
Nicolaistraße 28 (6.Etage)
01307 Dresden
Tel.: 0351/3146472
Fax: 0351/3146473
Internet: www.akhd-dresden.de
Mail: dresden(at)deutscher-kinderhospizverein.de

Spendenkonto

Empfänger: Deutscher Kinderhospizverein
Konto-Nr.: 32 000 29 195
Ostsächsische Sparkasse Dresden
BLZ: 850 503 00
IBAN: DE02 8505 0300 3200 0291 95
BIC: OSDDDE81XXX

Weitere Informationen

Den DRESDNER PIANO SALON erreichen Sie barrierefrei.