FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo

Chopin Pur

Datum: 11. Februar 2017
Uhrzeit:20:00 Uhr
Ort:Festsaal im Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Eintritt:€ 25,- / erm. € 20,- zzgl. VVK-Gebühr
Vorverkauf / Anmeldung:Tickets können telefonisch unter 01805 / 74 00 74 über den sz-ticketservice gebucht werden.
Burak Cebi

Der junge Pianist Burak Çebi spielt Balladen und Etüden von Frédéric Chopin. Lassen Sie sich verzaubern von Frédéric Chopin´s Klaviermusik mit einem Hauch von Melancholie, die seit fast 200 Jahren Musikliebhaber weltweit begeistert.

Kurzvita von Burak Çebi

Burak Çebi stammt aus einer türkischen Musikerfamilie, deren Wurzeln seit Generationen mit der westlichklassischen Musik fest verbunden sind. Den ersten Zugang zum Klavier erhielt er im Alter von fünf Jahren durch seinen Vater, der ebenfalls Pianist ist. Mit sechs Jahren folgte der Unterricht am Klavier und Çebi wurde im staatlichen Konservatorium an der Dokuz Eylül Universität Izmir aufgenommen.

Mit 18 Jahren absolvierte er das Konservatorium in Izmir und zog nach Deutschland. Hier begann mit dem Studium an der Hochschule für Musik Nürnberg und schloss dieses im Jahr 2011  mit dem Meisterklassenabschluss im Fach Klavier ab.

Burak Çebi gewann den 1. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb Orchestra Sion 2013 in İstanbul sowie den 2. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb Ciudad di Orihuela 2016 in Spanien. Er begeisterte bei zahlreichen Konzerten in verschiedenen Städten deutschlandweit das Publikum. Unter anderem wirkte er bei Meisterkursen und Konzerten sowie bei Veranstaltungen der “Klavier Akademie Freiburg 2011”, den “Geza-Anda-Klaviertage 2011” in Berlin, dem “Heidelberger Frühling 2010”, den Internationalen Kammermusik Meisterkursen in Schaffhausen und dem Klavierfestival “Chance 2009” am Tegernsee mit.

Burak Çebi lebt seit Ende 2011 in Berlin und arbeitet an der Universität der Künste als Lehrkraft und Klavierbegleitung im Gesangsunterricht.

Lernen Sie Burak Çebi kenne auf www.burakcebi.de.