FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo

Classix im Coselplais

Datum: 04. November 2017
Uhrzeit:19:30 Uhr
Ort:Festsaal im Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Eintritt:€ 23,- / erm. € 18,- / Kinder bis 10 Jahre € 5,-
Vorverkauf / Anmeldung:Tickets können im Internet über ReserviX gebucht werden.
Jan Jiraský

Aufführungen von Jan Jiraský von Bach, Mozart und Janacek verschaffen dem Ausnahmepianisten weltweit viel Beachtung. In Dresden wird er einen besonderen Abend zum Thema "Folklore als Inspiration" gestalten.

Das Konzert findet in Kooperation mit den 19. Tschechisch-Deutschen Kulturtagen statt.

Kurzportrait von Jan Jiraský

Jan Jiraský (*1973) ist einer der führenden tschechischen Pianisten und Klavierpädagogen und Preisträger zahlreicher internationaler Klavierwettbewerbe: z. B. 1994 Karlsbader Klavierwettbewerb/CZ, 1995 Concours International de Piano - Festival Musical des Grands Crus de Bourgogne/FR, 1997 F. Chopin Piano Competition Novi Sad/YU, Art of 21st Century Piano Competition Kiew/UA, Internationaler Rundfunk-Wettbewerb EBU/Unesco.

Er studierte an der Janáček Akademie der Künste in Brno in der Klasse von Prof. Alena Vlasáková. Weiter haben ihn künstlerisch Persönlichkeiten wie z. B. Eugen Indjic, Anne Queffelec, Rudolf Firkušný und Detlef Kraus beeinflusst.

Bereits 1994 nahm Jan Jiraský bei Musica Vienna seine Debüt-CD mit Werken von B. Smetana auf und gastierte seitdem regelmäßig bei zahlreichen internationalen Musikfestivals wie z. B. Prager Frühling. Unter der Leitung der Dirigenten wie z. B. Ch. Arming, J. Bělohlávek, D. Bostock, A. Ceccato, J. Hrůša, L. Svárovský und A. Weiser führte er über 25 Klavierkonzerte auf. Jiraskýs CD-Aufnahmen der kompletten Klavierwerke von L. Janáček auf dem modernem und auch Janáčeks authentischem Klavier wurden von der Kritik international sehr hoch geschätzt (Opus musicum, RTS, Records Geijutsu u.a.).

Seine Aufnahmen sowie Live-Konzerte wurden von BBC 3, ORF 1, SR, MDR, B-4 gesendet. Viel beachtet wurde seine Aufführung von den kompletten Klaviersonaten von W. A. Mozart in Brno, sowie die komplette Aufführung des Wohltemperierten Klaviers von J. S. Bach an einem Abend (Rudolfinum, Prag).

In den letzten Jahren konzertierte Jan Jiraský in der Konzertreihe der Tschechischen Philharmonie, der Philharmonie Brno, mit dem Brno Contemporary Orchestra, dem Ensemble Opera Diversa, in der National Music Hall in Peking, in dem großen Konzertsaal der Szymanowski-Akademie in Katowice und im Stefaniensaal in Graz.

Pädagogisch ist Jan Jiraský seit 2007 als Dekan der Klavierabteilung an der Janáček Akademie der Künste in Brno tätig, wird regelmäßig als Juror verschiedener internationalen Klavierwettbewerbe eingeladen und gibt Meisterkurse in Europa und China.

Programm

Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
Das Wohltemperierte Klavier, Teil 1:
Präludium und Fuge Nr. 1 C- Dur
Präludium und Fuge Nr. 3 Cis-Dur
Präludium und Fuge Nr. 8 Es-Moll
Präludium und Fuge Nr. 9 E-Dur

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Rondo "Alla turca" aus der Sonate A-Dur KV 331

Frédéric Chopin (1810 - 1849)
Ballade g-Moll Op. 23, Nr. 1
Polonaise A-Dur Op. 40, Nr. 1

- - - Pause - - -

Leoš Janáček (1854 - 1928)   
Auf verwachsenem Pfade
Nr. 2 Ein verwehtes Blatt
Nr. 3 Kommt mit!
Nr. 4 Die Friedecker Muttergottes
Nr. 5 Sie schwatzten wie die Schwalben
Nr. 6 Es stockt das Wort!
Nr. 10 Das Käuzchen ist nicht fortgeflogen!

Bedřich Smetana (1824 - 1884)
Träume
Nr. 2 Trost
Nr. 3 In Böhmen. Ländliche Szene
Nr. 6 Böhmisches Bauernfest

Weitere Informationen

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten, Rentner, Arbeitslose, Bundesfreiwilligendienstleistende, Rollstuhlfahrer, Schwerbehinderte ab 30 % und Kinder ab 3 bis einschließlich 10 Jahren.