FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo

Dresdner Dankeskonzerte

Datum: 28. Oktober 2018
Uhrzeit:11:00 Uhr
Ort:Festsaal im Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Eintritt:frei
Vorverkauf / Anmeldung:nicht erforderlich
Dresdner Dankeskonzert

Künstler richten Ihren Dank an zwei Musiker, die nach Namibia reisten, um dort zu unterrichten.

Namibia ist ein Land mit extremen Kontrasten; grenzlose Wüste neben saftig grünem Wald, totale Armut neben unermesslichem Reichtum, Hitze während des Tages und Frost in der Nacht danach.

Aber auch dort gibt es natürlich Menschen, die trotz manchmal schwieriger Bedingungen, gern musizieren oder Musik lernen wollen. Musik ist eine universelle Sprache, die man überall in der Welt versteht. Sie kann Menschen vereinen, Spaltungen überwinden und soziale Veränderungen bewirken.

Zwei junge Musiker aus Dresden, die an diese Idee der Verständigung ohne Grenzen glauben, reisten mutig, voller Erwartungen und Neugier im August 2018 als Freiwillige in dieses Land, um dort an einer Musikschule zu unterrichten. Die Musikschule existiert erst seit zwei Jahren und wird von Kindern besucht, die sich in unterschiedlichen Lebenssituationen befinden. Die Musik ist für sie Spaß, Ablenkung von manchmal nicht so einfachem Alltag und Möglichkeit, Ihre Talente zu entwickeln.

Sie werden im Gesprächsteil des Konzertes, auch in Form von Fotos, einen kleinen Eindruck bekommen, wie die Musiker die Reise erlebten und welche Erfahrungen sie sammeln konnten.

Im Mittelpunkt steht aber natürlich die Musik – weil ohne sie hätte es diese Namibia-Reise gar nicht gegeben.

Musik

Zum Dankeskonzert erklingen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Pierre Sancan, Johann Sebastian Bach und vielen anderen. Es musizieren Schüler und Lehrer des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik und der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden.

Kurzportrait der Konzertreihe

Die Konzertreihe „Dresdner Konzerte - Künstler sagen danke“ ist Menschen und Organisationen gewidmet, die sich für humanitäre Projekte engagieren. Mit der Musik möchten die auftretenden Künstler den vielen engagierten Menschen ihre ganz persönliche Wertschätzung und ihren Dank für die großartige Arbeit zum Ausdruck bringen. Mit ihrer Kunst soll ein Erlebnis geschaffen werden, das es erlaubt beispiellosen Einsatz gepaart mit großem Engagement in einem würdigen Rahmen in den Mittelpunkt zu stellen.

Die Gäste erleben bei diesen Konzerten nicht nur grandiose musikalische Höhepunkte, die durch Lehrkräfte und Studenten der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden sowie Musiker der Dresdner Spitzenorchester gestaltet werden, sondern lernen auch die Menschen kennen, die hinter den Hilfsprojekten stehen und sich dafür einsetzen, wenn sie von ihrer Arbeit berichten, mit dem Publikum ins Gespräch kommen und sich den Fragen stellen.

Die künstlerische Gesamtleitung liegt bei Prof. Sonja Gimaletdinow von der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden. Ihr Herzenswunsch ist es, über die Musik als Weltsprache miteinander in den Dialog zu kommen und gedankliche Barrieren abzubauen, um humanitäre Projekte zu stärken.

Weitere Informationen

Den DRESDNER PIANO SALON erreichen Sie barrierefrei.