Freude am Spielen

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.
Herzlich Willkommen im DRESDNER PIANO SALON

J. S. Bach neu interpretiert

J. S. Bach neu interpretiert

Datum / Zeitraum: 02. September 2018
Uhrzeit:11:00 Uhr
Ort:Festsaal im Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Eintritt:frei
Vorverkauf / Anmeldung:nicht erforderlich

Ursprünglich von Johann Sebastian Bach als Solo für Cello komponiert (BWV1007~1012), wurde das Stück von Willhelm Stade (1817-1902) und Carl Grädener (1812-1883) für Cello und Klavier arrangiert. Dr. Daisuke Morota von der Universität Okayama in Japan hat dies im Rahmen einer Forschungsveröffentlichung für Querflöte und Klavier adaptiert. Bei diesem Konzert dient als Grundlage die Version von Stade Nr. 1-4, 6 und die Version Nr. 5 von Grädener.

Am Klavier wird Dr. Morota von Yuri Katayama, Master-Studentin an der Universität Okayama, begleitet.

Kurzportrait von Dr. Daisuke Morota

Geboren in Shizuoka, Japan, studierte Dr. Daisuke Morota Querflöte bei Prof. Chang-Kook Kim, Akiko Mikami sowie bei Prof. Paul Meisen an der Tokyo Geijutsu Universität (Geidai). Ergänzend besuchte er Meisterkurse und nahm Unterricht bei Prof. Taro Otomo, sowie Flauto Traverso bei Liliko Maeda.

1997/98 nahm er als Stipendiat an der Meisterklasse bei Auréle Nicolet in Siena, Italien teil. Während seines Studiums an der Geidai wirkte er im „Tokyo Geidai Bach Kantaten Club“ unter der Leitung von Michio Kobayashi aktiv mit. 2003-2006 studierte er bei Prof. Eckart Haupt an der Musikhochschule in Dresden und bestand das Konzertexamen mit der höchsten Auszeichnung.

Bei mehreren nationalen Wettbewerben erhielt Dr. Daisuke Morota Auszeichnungen, wie bspw. beim „1997/99 Japan Flutists Association Competition“. Neben seiner Konzerttätigkeit widmet er sich der wissenschaftlichen Erforschung der Flöte. 2007 promovierte er über das Thema „Die Dresdner Flötisten und J. S. Bach – Wer spielte die anspruchsvollen Flötenpartien in Bachs Kantaten des Jahres 1724?“ an der Tokyo Geijutsu Universität zum Doktor der Musik.

Seit 2012 ist er Juniorprofessor im Fach Pädagogik für Bachelor- und Masterstudium an der Universität Okayama.

Kurzportrait von Yuri Katayama

Nach dem Abschluss an der Okayama-Joto Oberschule im Fach Musik, studierte sie Pädagogik im Bachelorstudiengang und seit 2017 besucht Yuri Katayama den Masterstudiengang an der Universität Okayama. 2009/2010 erhielt sie beim PTNA-Klavierwettbewerb eine Auszeichnung im Fach Klavierduo. 2012 wurde sie Finalistin beim Beten Musik Wettbewerb und 2013 wurde sie mit dem dritten Preis im Fach Klavierduo ausgezeichnet. Sie studierte bei Satomi Yata, Yuko Uchiyama, Toshiko Aoki und Isao Nagaoka. Neben ihrem Studium begleitet sie oft Chöre am Klavier und bei Wettbewerben.

Weitere Informationen

Den DRESDNER PIANO SALON erreichen Sie barrierefrei.

css.php