FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo

Kirche und Gesellschaft

Datum: 20. März 2017
Uhrzeit:19:30 Uhr
Ort:Festsaal im Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Eintritt:frei
Vorverkauf / Anmeldung:Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir Sie um Ihre Anmeldung.
Angelika Behnke

Im Gespräch mit Angelika Behnke – Podiumsdiskussion.

Die Kirche, in der Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke predigt, ist einerseits eine der bekanntesten Deutschlands, andererseits steht sie in einem Ort, in dem nur ein Viertel der Menschen konfessionell gebunden sind. Welche Bedeutung hat Kirche in der heutigen Zeit eigentlich noch? Welche Rolle soll, darf und will sie in Gesellschaft und Politik spielen? Wie passen moderner Zeitgeist und konservative Werte zusammen? Mit diesen und weiteren Fragen wollen wir die neue Pfarrerin Dresdens kennen lernen und zugleich mehr über ihren Lebensweg, ihre Persönlichkeit und ihre Pläne für ihr Wirken an der Frauenkirche erfahren.

Kurzportrait von Angelika Behnke

Angelika Behnke wurde 1973 in Wriezen (Brandenburg) geboren. Nach dem Abitur studierte sie in Berlin Theologie. Ihr Vikariat führte sie an die Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. Vor ihrer Ordination 2010 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Praktische Theologie der Universität Göttingen und danach Pfarrerin im Entsendungsdienst in Frankfurt (Oder) und in diakonischen Einrichtungen des Lutherstifts Frankfurt (Oder)-Seelow. 2013 übernahm sie die Projektstelle “Erwachsen glauben” in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und beim Johanniterorden. 2016 wurde Angelika Behnke an die Dresdner Frauenkirche berufen.

Moderation: Eva Brackelmann, Moderatorin und freie Journalistin

Eine Veranstaltung des Herbert-Wehner-Bildungswerks in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen.

Weitere Informationen

Den DRESDNER PIANO SALON erreichen Sie barrierefrei.

(© Foto: Marlen Mieth)