FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo

Klavierkonzert

Datum: 23. November 2016
Uhrzeit:19:30 Uhr
Ort:Festsaal im Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Eintritt:frei
Vorverkauf / Anmeldung:nicht erfoderlich

Pianistin Sofia Skladannaya spielt Werke von Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms und Carl Maria von Weber.

Kurzportrait von Sofia Skladannaya

Sofia Skladannaya wurde 2001 in Moskau in einer Musikerfamilie, Mutter Cellolehrerin, Vater Klarinettist, geboren. Durch ihre Eltern sehr früh mit der klassischen Musik vertraut, wurde  sie im Alter von 4 Jahren an der Zentralen Musikschule des Moskauer Konservatoriums aufgenommen. Ihre erste Lehrerin war die bekannte Pädagogin der russischen Schule Kira Alexandrovna Schaschkina.

2008 wurde sie Preisträgerin beim regionalen Wettbewerb für junge Pianisten in Kirow. Im Alter von acht Jahren spielte sie ihr erstes Konzert mit dem Orchester der Zentralen Musikschule unter dem Dirigenten  A. Valeev und kurz danach mit der Philharmonie der Stadt Naberejnie Tschelni unter dem Dirigenten  Igor Lerman.

Zurzeit studiert Sofia an der Zentralen Musikschule des Moskauer Konservatoriums bei Prof. Mndojanz.  Unter seiner Leitung hat sich Sofia die Beethoven-Sonaten 13, 25 und 26 sowie die dritte und sechste Sonate von Prokofjew und die Klaviersonate von Albert Ginastera erarbeitet. Eine wichtige Etappe ihres musikalischen Werdeganges war die Arbeit an der zweiten Klaviersonate von Carl Maria von Weber. Das romantische Werk benötigt hohe Virtuosität und starken Ausdruck.

Auf Grund intensiven Studiums wurde Sofia 2016 erste Preisträgerin des Internationalen Festivals für klassische Musik in  Moskau.

Programm

Ludwig van Beethoven (1770 - 1827)
Sonate für Klavier Es-Dur No.26 op. 81a "Les Adieux"

Johannes Brahms (1833 – 1897)
Rhapsodien für Klavier op. 79 N0.1 h-Moll

- - - Pause - - -

Carl Maria von Weber (1786 - 1826)
Sonate für Klavier No. 2 op. 39 As-Dur