FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo

Michael Theede spielt Udo Jürgens

Datum: 03. September 2016
Uhrzeit:19:30 Uhr
Ort:Festsaal im Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Eintritt:€ 18,- / erm. € 12,-
Vorverkauf / Anmeldung:Tickets können im Internet über ReserviX gebucht werden.
Michael Theede

Ein klassischer Konzertpianist spielt einen Solo-Klavierabend in dem Sinne, wie er im klassischen Konzertleben eine lange Tradition hat, ausschließlich mit Werken von Udo Jürgens als Komponistenportrait-Konzert auf international höchstem pianistischem Niveau mit eigenen an klassischer Musik orientierten Arrangements – pianistisch brillant, perfekt und stilsicher umgesetzt.

Programmatisches Ziel hierbei ist es, die kompositorische Vielfalt des erfolgreichsten deutsch-sprachigen Entertainers hinsichtlich des Bekanntheitsgrades und seiner musikalischen Komplexität mit interpretatorisch höchstem Anspruch unter Gesichtspunkten der klassischen Musik zu vermitteln: Unbekannte, komplexere und symphonische Kompositionen bis hin zu Welt-Hits.

Das Konzert soll überraschen, weil man solch eine Musik in dieser Besetzung und im Format eines klassischen Klavierabends niemals erwartet hätte. Auch durch die Berücksichtigung unbekannterer Werke wird die Musik von Udo Jürgens so dargestellt, wie man sie bisher noch nicht kannte.

Kurzvita von Michael Theede

Der in der Presse als „Vollblutmusiker“ beschriebene Pianist und promovierte Musikwissenschaftler Michael Theede wurde 1975 als Sohn einer Arztfamilie in Flensburg geboren. Seine pianistische Ausbildung erhielt er seit seinem sechsten Lebensjahr. Im Alter von sieben Jahren begann er zusätzlich mit dem Cellospiel. In beiden Instrumenten wurde Michael Theede als Solist und Kammermusiker siebenfacher 1. Landespreisträger und Bundespreisträger bei „Jugend musiziert“. Neben der klassischen Musik unternahm er als Jazzpianist zahlreiche Konzertreisen in die USA, die Ukraine, nach England und Russland, und trat als Jugendlicher bei internationalen Jazzfestivals und mehrmals im Fernsehen auf.

Seit 1995 studierte Michael Theede Klavier bei Prof. Manfred Fock und Kammermusik bei Prof. Sabine Meyer, Prof. Zakhar Bron und Prof. Angela Tetzlaff-Firkins an der Musikhochschule Lübeck, wo er im Jahre 2000 sein Musikstudium „mit Auszeichnung“ absolvierte. Sein vielfältiges Repertoire umfasst in der Klassik bekannte barocke und klassisch-romantische Werke ebenso wie selten aufgeführte Kompositionen der Spätromantik und Moderne, darüber hinaus aber auch alle anderen auf dem Klavier spielbaren Musikrichtungen und Genres der Unterhaltungsmusik wie Jazz und Rock/Pop.

Michael Theede nahm an internationalen Meisterkursen, u. a. bei Yara Bernette, Edith Picht-Axenfeld sowie Hans-Peter und Volker Stenzl teil und widmete sich neben seinem solistischen Repertoire stets auch Kammermusikprojekten. Zudem promovierte er in Musikwissenschaft über Innovationen im Konzertbetrieb. Seit 2007 lehrt er an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, seit 2013 ist er Professor an der Hochschule Macromedia – University of Applied Science, Hamburg.

Neben zahlreichen Konzerten als Solist war Michael Theede Mitglied zahlreicher Kammermusikensembles und Duopartner u.a. der US-amerikanischen Sängerin Deborah Sasson, der französischen Geigerin Geneviève Laurenceau und des lettischen Klarinettisten Uldis Lipskis. Gemeinsam mit der japanischen Pianistin Mizuki Takeuchi führte er an zwei Klavieren vornehmlich Werke Rachmaninows auf. Konzertreisen führten ihn in zahlreiche Länder Europas, Asiens, Afrikas, Nord-, Mittel- und Südamerikas.

1999 lernte er während seines künstlerischen Studiums an der Musikhochschule Lübeck die deutsch-US-amerikanische Flötistin und spätere Ehefrau Christina Matthéi kennen und gründete dort gemeinsam mit ihr das Duo Matthéi Theede, das seitdem das einzige feste und international konzertierende Duo der jungen Generation in der Besetzung für Flöte und Klavier ist.

Lernen sie Michael Theede kenne auf www.duo-matthei-theede.de.