Freude am Spielen

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.
Herzlich Willkommen im DRESDNER PIANO SALON

Modell einer Klaviermechanik

Ausbildung

Aus unserer Philosophie leiten wir die Verpflichtung ab, unser in vielen Jahren erlangtes Wissen sowie unsere Erfahrungen an junge Menschen weiter zu geben. Aus diesem Grund sehen wir uns ganz klar als Ausbildungsbetrieb von Lehrlingen zum Klavier- und Cemebalobauer. Seit Bestehen unserer Werkstatt haben wir mit Erfolg neun Lehrlinge zum Gesellen der Fachrichtung Klavier- und Cembalobau ausgebildet. Die Aufgabe von Klavier- und Cemalobauern ist das Herstellen von Klavieren, Flügeln und Cembali sowie das Reparieren, Restaurieren und Stimmen von Instrumenten. Um diese Aufgabenstellungen erfolgreich bearbeiten zu können, werden während der dreieinhalb Jahre dauernden Ausbildung folgende Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt:

  • Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  • Kenntnisse des Ausbildungsbetriebes, arbeits- und sozialrechtliche Regelungen
  • Anfertigen und Lesen von Skizzen und Zeichnungen
  • Vorstimmen des Instruments
  • Pflegen und Instandhalten von Werkzeugen
  • Umgehen mit Holz und Holzwerkstoffen
  • Be- und Verarbeiten von Holz
  • Bearbeiten von Metall
  • Verwenden von Klebstoffen
  • Warten und Bedienen von Maschinen und Einrichtungen
  • Kenntnisse des Aufbaus und der Funktionsweise von Klavieren und Cembali
  • Herstellen von bezogenen Rasten und Resonanzkörpern
  • Behandeln von Oberflächen

In der Fachrichtung Klavierbau

  • Bearbeiten von Schaltungen im Klavierbau
  • Bearbeiten der Klaviatur im Klavierbau
  • Vorrichten und Einbauen der Klaviermechanik
  • Regulieren des Spielwerks im Klavierbau
  • Herstellen von bezogenen Rasten
  • Vorintonieren des Instruments

In der Fachrichtung Cembalobau

  • Bearbeiten von Schaltungen im Cembalobau
  • Bearbeiten der Klaviatur im Cembalobau
  • Vorrichten und Einbauen der Cembalomechanik
  • Regulieren des Spielwerks im Cembalobau
  • Herstellen von Resonanzkörpern
  • Vorintonieren des Instruments

Während der Ausbildung findet der Berufsschulunterricht an der Bundesfachschule für Musikinstrumentenbau statt.

Oscar-Walcker-Schule
Römerhügelweg 53
71636 Ludwigsburg
Tel.: 07141/4449100
Fax: 07141/4449199
E-Mail: sekretariat@ows-lb.de
Internet: http://www.ows-lb.de

Weitere Informationen zum Beruf des Klavier- und Cembalobauers sowie zu freien Lehrstellen finden Sie bei den folgenden Institutionen:

meinestadt.de (freie Lehrstellen):
http://www.meinestadt.de/deutschland/lehrstellen/jkl/0-16197-16208-2644

Bundesagentur für Arbeit:
http://www.planet-beruf.de/Klavier-und-Cembalo.2007.0.html?&type=100

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie:
http://www.bmwi.de/DE/Themen/Ausbildung-und-Beruf/ausbildungsberufe,did=68330.html

Bundesministerium der Justiz (Berufsausbildungsverordnung):
http://www.gesetze-im-internet.de/klacembausbv/BJNR016470982.html

Bund Deutscher Klavierbauer e.V. (BDK):
http://www.bdk-piano.de/

Initiative des Sächsischen Handwerks „Ich kann etwas“:
http://www.ich-kann-etwas.de/templates/jobpictures.php?topic=berufsbilder

css.php