FREUDE AM SPIELEN

Klavier-Ausstellung auf 1600 m² direkt neben der Dresdner Frauenkirche.

logo

Ausbildung

Eine Ausbildung, die viele Handwerksdisziplinen vereint.

Eine Ausbildung zum Klavier- und Cembalobauer ist sehr vielseitig und abwechslungsreich. Wenn Sie Interesse an einer solchen Ausbildung haben, stehen wir gerne als Ansprechpartner zur Verfügung und haben eventuell sogar die Möglichkeit, direkte Kontakte zu Ausbildungsbetrieben herzustellen.

Modell einer Klaviermechanik

Wir möchten unser erlangtes Wissen weitergeben!

Aus unserer Philosophie leiten wir die Verpflichtung ab, unser in vielen Jahren erlangtes Wissen sowie unsere Erfahrungen an junge Menschen weiter zu geben, die an einer Ausbildung zum Klavier- und Cembalobauer interessiert sind. Wer es liebt in verschiedenen Handwerksdiziplinen zu arbeiten, gerne handwerklich mit verschiedensten Werkstoffen hantiert, ein gutes Gehör und Spaß an sorgfältigem und genauem Arbeiten hat, Ausdauer und Geduld für feinste Detailaufgabe mitbringt und eventuell sogar noch Klavier spielt, findet in einer solchen Ausbildung vielleicht zu seinem Traumberuf.

Wir stehen gerne als Ansprechpartner sowie Berater zur Verfügung, komplettieren Ihre Vorstellungen von dem Berufsbild mit persönlichen Erlebnissen, eröffnen die Möglichkeit eines Praktikums im DRESDNER PIANO SALON und stellen Kontakte zu Ausbildungsbetrieben her.

Klavierbauer – ein kreativer Beruf mit Gestaltungsmöglichkeiten

Die Aufgabe von Klavier- und Cemalobauern ist das Herstellen von Klavieren, Flügeln und Cembali sowie das Reparieren, Restaurieren und Stimmen von Instrumenten. Um diese Aufgabenstellungen erfolgreich bearbeiten zu können, werden während der dreieinhalb Jahre dauernden Ausbildung folgende Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt:

  • Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  • Kenntnisse des Ausbildungsbetriebes, arbeits- und sozialrechtliche Regelungen
  • Anfertigen und Lesen von Skizzen und Zeichnungen
  • Vorstimmen des Instruments
  • Pflegen und Instandhalten von Werkzeugen
  • Umgehen mit Holz und Holzwerkstoffen
  • Be- und Verarbeiten von Holz
  • Bearbeiten von Metall
  • Verwenden von Klebstoffen
  • Warten und Bedienen von Maschinen und Einrichtungen
  • Kenntnisse des Aufbaus und der Funktionsweise von Klavieren und Cembali
  • Herstellen von bezogenen Rasten und Resonanzkörpern
  • Behandeln von Oberflächen

In der Fachrichtung Klavierbau

  • Bearbeiten von Schaltungen im Klavierbau
  • Bearbeiten der Klaviatur im Klavierbau
  • Vorrichten und Einbauen der Klaviermechanik
  • Regulieren des Spielwerks im Klavierbau
  • Herstellen von bezogenen Rasten
  • Vorintonieren des Instruments

In der Fachrichtung Cembalobau

  • Bearbeiten von Schaltungen im Cembalobau
  • Bearbeiten der Klaviatur im Cembalobau
  • Vorrichten und Einbauen der Cembalomechanik
  • Regulieren des Spielwerks im Cembalobau
  • Herstellen von Resonanzkörpern
  • Vorintonieren des Instruments

Während der Ausbildung findet der Berufsschulunterricht an der Bundesfachschule für Musikinstrumentenbau statt.

Oscar-Walcker-Schule
Römerhügelweg 53
71636 Ludwigsburg

Tel.: 07141 – 44 49 100
Fax: 07141 – 44 49 199
E-Mail: sekretariat(at)ows-lb.de
Internet: www.ows-lb.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Mit großer Freude informieren wir interessierte Menschen in einem persönlichen Gespräch, warum uns unser Beruf jeden Tag auf’s Neue fasziniert und begeistert und welche Möglichkeiten und Wege Ihnen nach einer erfolgreich absolvierten Ausbildung offen stehen.

Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf ein spannendes Gespräch mit Ihnen und nehmen uns dafür gerne Zeit.